> Zurück

Seeclub Sempach an Indoor Titelkämpfen erfolgreich

01.02.2017

 Roman Röösli und Valérie Rosset erkämpften sich anlässlich der Swiss Rowing Indoors, der Schweizermeisterschaften im Ergometerrudern, je die Bronzemedaille. 

  Es bedurfte schon einer besonders guten Leistung, um an den diesjährigen Meisterschaften bei den Elite Kategorien aufs Podest zu gelangen. Bei den Herren und Damen wurden je die Schweizerrekorde geknackt. Bei den Herren, die seit dem Jahr 2008 anhaltende Rekordzeit von André Vonarburg (5,47.6 Minuten für 2000 m), um nur 0,3 Sekunden. Roman Röösli musste seinen Teampartner von Rio 2016 aus dem Olympiavierer Barnabé Delarze und Markus Kessler den Vortritt lassen. Röösli zeigte sich über den Gewinn der bronzenen Auszeichnung erfreut, obwohl er sich einiges mehr erhofft hatte.  

 

Valérie Rosset mit tollem Ergebnis zurück in der Schweizer Ruderelite 

 

Valérie Rosset gelang der Einstand in die neue Saison äusserst erfreulich. Sie forderte auf den ersten Metern des Rennens die Olympiafünfte von Rio, Jeannine Gmelin aus Uster, sowie Pascale Walker, RC Zürich heraus und hielt bis zum Schluss mit der Spitze mit. Auch an diesem Rennen wurde ein neuer Schweizer Rekord mit 6.53.0 durch Gmelin aufgestellt. Rosset wurde an diesem hochstehenden Rennen Dritte. Die 25jährige Studentin freute sich sehr über ihr Resultat. Sie darf zuversichtlich in die Zukunft blicken. Nach ihrer Rückenoperation arbeitet sie kontinuierlich an ihrem Comeback.   Bei den Junioren fielen insbesondere die Jüngsten positiv auf. die beiden U 15 Ruderer Nina Lauber und David Widmer positionierten sich über die 1000 m Distanz jeweils auf dem sehr guten 5. Rängen. Zudem setzten sich Andrin Balzereit, Raphael Egli, Nina Lauber und David Widmer im Teamsprint mit 0.7 Sekunden vor den Luzerner durch.  

 

Alle Resultate können auf der Homepage www.swissrowing.ch entnommen werden.